Skip to content Skip to left sidebar Skip to right sidebar Skip to footer

TuS Kirn Allgemein

Saisonabschluss der Kirner EinRadler – Aus Spaß wird Ernst

Diese Saison spielten wir sechs Turniere. In immer wechselnder Besetzung traten wir gegen andere Teams an, von denen wir die meisten mittlerweile recht gut kennen.

Sonntag waren wir zum Saisonabschluss in Hahnstätten und bestritten dort das Eröffnungsspiel gegen den Lokalmatador Crazy Ducks.
Den Ducks sind wir bisher bei fast jedem Turnier begegnet und waren meist deutlich unterlegen.
Vor zwei Wochen in Frankfurt gelang uns jedoch ein überraschender 3:2 Sieg.

Dementsprechend traten unsere Gegner, die viele Turniere dominieren, gestern mit ihrer stärksten Besetzung an. Doch schon in der ersten Minute schoss unser Felix das erste Turniertor. Danach drehten die Hausherren aber richtig auf und schlugen uns vernichtend mit 13:1! Trotz der Niederlage fühlten wir uns endlich sportlich ernst genommen.

Auch bei den weiteren Spielen konnten wir leider keinen Sieg erzielen.
Unsere Schonzeit in der Liga scheint vorbei.
Passend dazu fahren wir neuerdings in einheitlichen Trikots auf – ermöglicht von der TuS Kirn – Vielen Dank!🙏

In der nun abgelaufenen Saison haben wir insgesamt 68 Tore erzielt und belegen Platz 59 in der Meisterschaftstabelle.

Wir haben 2024 unsere Trainingsfrequenz erhöht, einradeln auch schon mal gemeinsam durch den Wald und haben uns für die nächste Saison viel vorgenommen. Vielleicht stemmen wir diesmal die Ausrichtung eines Ligaturniers in Kirn? Falls ja, kündigen wir das für alle Interessierten hier an.

Trotz des Titels dieses Saisonabschlussberichtes sind wir nach wie vor und vor allem wegen dem Spaß dabei! 🙂

Text von Alex Pfeifle

Wieder Turnier in Trier

Am 10.03.2024 hatten die Treverer zum Turnier in die große Arena geladen.

Geplant waren zwei Spielfelder, auf denen auf unterschiedlichen Niveaus angetreten werden sollte.

Durch den Ausfall eines der ambitionierten Teams wurden die beiden Spielklassen aber zusammengelegt, kurzfristig der Turniermodus angepasst und in Absprache unter den angereisten Mannschaften entstanden zwei Mixteams.

Durch die Zusammenlegung der beiden Spielklassen trafen die Kirner EinRadler auf besonders starke Gegner. Von unseren angereisten zwölf Spielern gehören sieben (die mit der größten Spielpraxis) zum Stammteam. Der Rest verteilte sich auf zwei Mixteams, ergänzt durch andere „Übriggebliebene“ der weiteren Mannschaften.

Im Endergebnis konnten sich die Kirner EinRadler trotz vollem Einsatz nicht behaupten und wir landeten schließlich auf dem letzten Platz.

Mit einem unserer Mixteams wurde es dann noch sehr spannend. Beim Stand von 6:6 im Kampf um den dritten Platz mit dem SKV Mörfelden UniThunders ging es in die Verlängerung. Als auch diese keine Entscheidung brachte, gab es Penaltyschießen, was uns schließlich auf den vierten Platz verwies.

Alles in allem war es wieder ein abwechslungs- und lehrreicher Turniertag.

Besonders stolz sind wir auf unsere Neulinge Thomas und Kori, die in Trier ein bravuröses Turnierdebüt ablieferten.

Text von Alex Pfeifle

JHV 2024

Am vergangenen Freitag fand die alljährliche Jahreshauptversammlung der TuS 1862 Kirn e. V. statt, bei der Mitglieder, Vorstand und Übungsleiter zusammenkamen, um das vergangene Jahr zu reflektieren und die Weichen für die Zukunft zu stellen. In einer harmonischen und konstruktiven Atmosphäre wurden wichtige Entscheidungen getroffen und Erfolge gefeiert.

Ein besonderer Höhepunkt der Versammlung war die Ehrung langjähriger Mitglieder für ihre Treue und ihren Einsatz für den Verein. Unter großem Applaus wurden Urkunden und Ehrennadeln an Mitglieder verliehen, die dem Verein seit über 25 Jahren und noch länger die Treue halten.

Weiter ging es mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr, in dem der Verein zahlreiche Erfolge in verschiedenen Sportarten verzeichnen konnte:
Besonders hervorgehoben wurden die Leistungen der Damen-Handballmannschaft, die als Rheinlandmeister regional für Furore sorgten. Auch die sportlichen Erfolge von Hanna Kaiser und Luisa Ella Backes in Leichtathletik und unserer Tanzgruppe Beat and Soul wurden neben vielen anderen Events gebührend gewürdigt.
Vorallem die erfolgreiche Jugendarbeit nimmt einen zentralen Stellenwert in unserem Verein ein. Dazu gehörte neben der schon traditionellen Teilnahme am Kinderferientag der VG Kirner Land auch ein Leichtathletik Sportfest, bei dem sich über 100 Kinder aus den Kreisen Bad Kreuznach und Birkenfeld in verschiedenen Disziplinen messen konnten. Das Format war so erfolgreich, dass eine Wiederholung im September geplant ist.

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die Finanzlage des Vereins.
Der Kassenbericht zeigte eine solide finanzielle Basis, die es dem Verein ermöglicht, seine sportlichen Aktivitäten auszubauen und die Infrastruktur weiter zu verbessern. Nicht zuletzt Dank der Unterstützung durch Sponsoren und der Verbandsgemeinde konnte der Verein auch in diesem Jahr wichtige Investitionen tätigen, darunter die Renovierung der Geschäftsstelle und die Anschaffung neuer Sportgeräte.

Im Anschluss wurden über geplante Investitionen und Weiterentwicklung der Sportanlagen diskutiert und auch in Gesprächen nach der offiziellen Versammlung wurde deutlich, dass die TuS 1862 Kirn nicht nur ein Ort des sportlichen Wettkampfs, sondern auch ein wichtiger sozialer Treffpunkt für die Region Kirner Land ist. Die Mitglieder schätzen die familiäre Atmosphäre und den Zusammenhalt im Verein, der weit über den Sport hinausgeht.

Abschließend bedankte sich der Vereinsvorsitzende Simon Holzhauser bei allen Anwesenden für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Er betonte die Bedeutung des Zusammenhalts und der Gemeinschaft im Verein und lud alle Mitglieder dazu ein, sich aktiv einzubringen und den Verein gemeinsam voranzubringen.
Die TuS 1862 Kirn blickt optimistisch in die Zukunft und freut sich darauf, weiterhin sportliche Erfolge zu feiern und die Gemeinschaft vor Ort zu stärken.

Selbstverteidigungstraining „Sicherheit durch Stärke“ in Kirn

„Sicherheit durch Stärke“ war das Motto des Selbstverteidigungstrainings, das kürzlich in Kirn zum zweiten Mal stattgefunden hatte.

Unter der Organisation der Kampfsport Abteilung des Tus Kirn versammelten sich rund zehn engagierte Teilnehmer, um ihre Selbstverteidigungsfähigkeiten zu verbessern.

Der Kurs umfasste eine breite Palette von Inhalten, darunter:

  1. Schlagtechniken: Die Teilnehmer lernten grundlegende Schlagtechniken, um sich effektiv gegen potenzielle Angreifer zu verteidigen.
  2. Tritte und Kniestöße: Diese Techniken wurden gelehrt, um Distanz zu schaffen und sich gegen unterschiedlichste Angriffsszenarien zu verteidigen.
  3. Bodenverteidigung: Besonderes Augenmerk wurde darauf gelegt, wie man sich am Boden verteidigt und aus gefährlichen Situationen befreit.
  4. Lösetechniken: Die Teilnehmer erlernten verschiedene Methoden, um sich aus Festhaltetechniken zu befreien und sich so aus der Umklammerung eines Angreifers zu lösen.
  5. Verteidigung mit Alltagsgegenständen: Auch wurde gezeigt, wie gewöhnliche Gegenstände im Alltag als improvisierte Selbstverteidigungswerkzeuge genutzt werden können.
  6. Taktikschulung: Neben reinen Techniken wurden die Teilnehmer darin geschult, ihre Umgebung zu analysieren, potenzielle Bedrohungen zu erkennen und angemessen darauf zu reagieren.
  7. Erfolgskontrolle: Durch Szenario- Training.

Das Highlight dieses Trainings war das innovative Szenario-Training, das mit einem Vollschutzanzug, dem Fist Suit, durchgeführt wurde. Die Teilnehmer navigieren durch einen halbdunklen Parcours und müssen dabei realistische Angriffe abwehren, um ihre erlernten Techniken unter Druck zu testen.

Dank der individuellen Betreuung durch erfahrene Instruktoren lernten die Teilnehmer in einer sicheren und unterstützenden Umgebung. Dieses praxisnahe Szenario-Training ermöglichte es den Teilnehmern, Selbstvertrauen in ihre eigenen Schutztechniken zu gewinnen und ihre Fähigkeiten zu stärken

Wir danken allen Teilnehmern und das Team  für ihre engagierte Teilnahme und freuen uns darauf, Sie bei zukünftigen Kursen von „Sicherheit durch Stärke“ begrüßen zu dürfen.

Für weitere Informationen zu unseren Kursen und zur Anmeldung besuchen Sie bitte unsere Website oder kontaktieren Sie uns direkt.

Verabschiedung

Die langjährige Übungsleiterin Juana Saam sowie die Bürokraft für Mitgliederverwaltung zuständige Monika Lindheimer wurden vom Vorstand verabschiedet.
Juana hat ihre hoch frequentierte Tanz-Gruppe an drei Nachfolgerinnen übergeben und somit den Weiterbestand gesichert.
Monika Lindheimer möchte nach langer Zeit ihre Tätigkeit beenden und den Vorruhestand genießen.

Spaßturnier der Kirner EinRadler

Das Spaßturnier am 13.05 war ein ganz Besonderes, da das Einradhockey-Team der TuS Kirn die Ehre hatte, dieses zu veranstalten. Die Organisation verlief, Dank der guten Zusammenarbeit und Aufgabenteilung der freiwilligen Helferinnen und
Helfern, unkompliziert und es gab ein vielfältiges Buffet, sowie zahlreiche Sitzmöglichkeiten.
Die Mitspielenden kamen sowohl aus den Reihen des TuS Kirns, als auch aus Trier, Bielefeld und Frankfurt.

In den 4 Teams, die zustande kamen, spielte die Vereinszugehörigkeit allerdings keine Rolle, da diese gemischt waren. Dadurch hatten alle Beteiligten eine abwechslungsreiche Zeit und sammelten neue, wertvolle Erfahrungen.
Jedes Team hatte 6 Spiele, die je 18 Minuten dauerten, bei denen einiges voneinandergelernt werden konnte. Nach 5 Stunden und 40 Minuten, inklusive Mittagspause, in denen viel gespielt, gejubelt und gelacht wurde, stand der Sieger des Spaßturniers fest: Team Grün gewann mit 13 Punkten, gefolgt von Schwarz, Blau und Rot.

Nach dem gemeinsamen Abbauen, das am Ende des Turniers anstand, trafen sich einige der Teilnehmenden zum  gemeinsamen Grillen um diesen gelungenen Tag ausklingen zu lassen.

Bericht von Lina Zimmermann

JHV 2023

Am Freitag den 24. März fand eine zukunftsweisende Jahreshauptversammlung statt!

Nach monatelangen Beratungen in Ausschüssen und mit Unterstützung des Sportbund Rheinland e.V. konnten wir mit großer Zustimmung in der Mitgliederversammlung eine neue Satzung verabschieden.

Im Anschluss wurde ein neuer, verschlankter Vorstand gewählt.

Außerdem hatte Vorsitzender Simon Holzhauser das Vergnügen etliche Mitglieder für ihre Vereinszugehörigkeit zu ehren. Darunter auch 70 Jahre für Goswin Förster, mit einer weiten Anreise aus Enkenbach-Alsenborn.

Lehrgeld

Versierten Sportberichtlesern fällt sicher schon bei der Überschrift auf, dass es sich hierbei um
den Bericht einer Niederlage handelt.
Am 5.3.2023 traten die Kirner EinRadler bei einem offenen Turnier in Frankfurt am Main an.
Anders als ursprünglich geplant, waren dort Mannschaften aller Spielklassen vertreten. Ein Team
war sogar schon bei der deutschen Meisterschaft erfolgreich.
Unser siebenköpfiges Team hätte gegen eben diese Mannschaft, die Crazy Ducks, sogar fast ein
Unentschieden erreicht. Zuletzt verloren wir aber doch noch 5:4.
Aufgrund der Stärke unserer Gegner schwanden unsere Hoffnungen an diesem Sonntag noch
einen Sieg zu erringen. Unser neues Ziel „wenigstens nur einstellig verlieren“, erreichten wir – was
immerhin nicht allen anderen gelang.
Trotzdem reichte es am Ende nur für den letzten Platz.
Dabei hatten sich diesmal unsere beiden Trainer Berit und Nick mit aufs Feld begeben und wir
experimentierten mit neuen Spielvarianten.
Fazit: Wir brauchen noch mehr Fahrtraining, müssen unser Passspiel verbessern und auch beim
Abschluss eine Kelle drauflegen.
Wie bei bisher jedem Turnier stand der Spielspaß im Vordergrund. Es war schön, einige Teams
wieder zu treffen und sich innerhalb der kleinen aber feinen Einrad-Community auszutauschen.
Wir bleiben weiter am Ball!

Bericht von Alex Pfeifle